Vor 25 Jahren wurde Gerold von Braunmühl ermordet

Veröffentlicht am 11.10.2011 in Ortsverein

Am 10.10.2011 jährt sich zu 25. Mal der Tag, an dem der Diplomat Gerold von Braunmühl vor seinem Wohnhaus in Bonn-Ippendorf erschossen wurde.
Aus diesem Anlass säubert der SPD Ortsverein Ippendorf/Venusberg die Gedenkplatte am Schauplatz des Mordes und bringt die umgebenden Pflanzungen in Ordnung.
„Gerold von Braunmühl wurde Opfer eines terroristischen Anschlags der RAF, die das politische System der Bundesrepublik Deutschland bekämpfen wollte. Terrorismus kann und darf - damals wie heute - kein Mittel der politischen Auseinandersetzung sein“, begründet Gabriele Klingmüller, stellvertretende Vorsitzende des Ortsvereins die Aktion.
Mitglieder des Ortsvereins treffen sich am Montag, dem 10.10.2011, um 16 Uhr an der Gedenkplatte vor dem Haus Gierolstraße 39 in Bonn Ippendorf.

 

BÜRGERSPRECHSTUNDE

jeden 3. Mittwoch im Monat

 

19.2.,    17:00 - 18:00 Uhr

18.3.,    17:00 - 18:00 Uhr

15.4.,    17:00 - 18:00 Uhr

 

im Vereinshaus Ippendorf

Bonn-Ippendorf

Röttgener Str. 73

 (hinter EDEKA) 

Termine als Bürgermeisterin

13.1.2020

Gratulation 102. Geburtstag, Bonn

12.1.2020

Eröffnung "Mit Beethoven unter einem D-A-CH", Bonn

8.1.2020

Gratulation Diamantene Hochzeit, Bonn

29.12.2019

Gratulation Diamantene Hochzeit, Bonn

27.12.2019

Gratulation 105.Geburtstag, Bonn

17.12.2019

Neujahrskonzert Russische Föderation, Bad Godesberg

15.12.2019

Jahresabschlussfeier Sozialverband Deutschland, Bad Godesberg

10 Jahre Jugendpastorales Zentrum Campanile, Bonn

12.12.2019

Weihnachtsfeier ver.di-Bezirksseniorenausschuss NRW Süd, Bad Godesberg

9.12.2019

Begrüßung Teilnehmer TOLINT-Projekt, Altes Rathaus

7.12.2019

50 Jahre Orden der "Töchter der göttlichen Liebe", Bonn

4.12.2019

Preisverleihung "Goldene Tanne", Bonn

SPD Wahlprogramm 2014 für Bonn

Die Bonner SPD setzt sich für dafür ein, dass Verwaltung und Politik endlich wieder miteinander statt gegeneinander arbeiten. Dies ist nötig, damit die großen Bonner Themen wie die Fertigstellung des WCCB, die Umgestaltung des Viktoria-Karrees und der dringend nötige Umbau des Bahnhofsvorplatzes endlich umgesetzt werden. Sparanstrengungen im städtischen Haushalt sind notwendig. Mit der Bonner SPD wird es keine Einsparungen bei Bildung und Soziales geben. Was die SPD im Einzelnen fordert können Sie hier lesen:

https://deref-gmx.net/mail/client/aGXNzwROC2E/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fwww.spd-bonn.de%2Fdl%2FSPD_Wahlprogramm_2014.pdf