Spielplätze in Ippendorf: Bezirksvertretung betrachtet Ratsbeschluss als nicht bindend

Veröffentlicht am 14.04.2013 in Familie und Jugend

Angesichts der mageren Spielplatzsituation in Ippendorf hatte die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn in der Bezirksvertretung Bonn beantragt, dass endlich in die Spielplätze Stationsweg, Liguster Weg, Am Kümpel und Höhenweg entsprechend des Spielplatzbedarfsplans von 2007 investiert wird. Eine entsprechende Beschlussfassung des Rates liegt bereits seit 2011 vor. Die Verwaltung hatte nun signalisiert, bei Annahme des Antrags werde eine weitere Ausstattung der Spielplätze geprüft und in einer der nächsten Sitzungen der Bezirksvertretung dazu berichtet. „Eine Attraktivitätssteigerung für die Ippendorfer Spielplätze ist lange überfällig“, findet die Ippendorfer Stadtverordnete Gabriele Klingmüller und begrüßte daher die Stellungnahme der Verwaltung.

Leider votierte in der BV Bonn die Mehrheit für eine Verweisung des Themas in den Jugendhilfeausschuss. Als Grund wurden eine mögliche Bevorzugung eines Stadtteils und fehlende Prioritätenlisten für Spielplatzertüchtigungen angeführt. „Das ist doch sehr interessant argumentiert“, meint Klingmüller. „Es gibt einen Ratsbeschluss aus 2011, der regelt, dass in Ippendorf einige ehemals für Spielplätze vorgesehene Grundstücke verkauft werden und ein Teil des Verkaufserlöses - falls notwendig - für die Anschaffung fehlender Spielgeräte eingesetzt wird. Der Verkauf ist 2012 geschehen. Nur die erwähnte Aufwertung fehlt noch. Ich wundere mich doch sehr, dass eine BV einen Ratsbeschluss als nicht bindend bezeichnet.“
Meldungen:

 

Termine als Bürgermeisterin

 

27.3.2019

Gratulation Eiserne Hochzeit, Bad Godesberg

30 Jahre Sarkoidose Netzwerk, Bonn

19.3.2019

Gratulation Eiserne Hochzeit, Bonn

18.3.2019

Empfang Austauschschüler aus Treviso, Altes Rathaus

14.3.2019

Gratulation Diamantene Hochzeit, Bad Godesberg

28.2.2019

Gratulation 101. Geburtstag, Beuel

26.2.2019

Gratulation Eiserne Hochzeit, Bonn

18.2.2019

Verleihung Diplome Kinderuni, Bonn

8.2.2019

Berufsfest der russischen Diplomaten, Bad Godesberg

5.2.2019

Gratulation Diamantene Hochzeit, Bonn

6.2.2019

Jubiläumsempfang 100 Jahre AWO Bonn Rhein-Sieg, Siegburg

2.2.2019

Preisverleihung Fotowetbewerb Deutsch-Irische Gesellschaft, Bonn

23.1.2019

Gratulation 100. Geburtstag, Bonn

21.1.2019

"Welches Europa wollen wir?" Europäische Regionalvertretung, Bonn

15.1.2019

Prüfungsessen gastgewerbliche Ausbildugsberufe, Maritim Bonn

14.1.2019

Ökumenischer Neujahrsgottesdienst, Schlosskirche Bonn

13.1.2019

Gratulation 101.Geburtstag, Bonn

12.1.2019

Bundesjugendtag der DJK Sportjugend, Bonn

2.1.2019

Gratulation Eiserne Hochzeit, Bonn

 

SPD Wahlprogramm 2014 für Bonn

Die Bonner SPD setzt sich für dafür ein, dass Verwaltung und Politik endlich wieder miteinander statt gegeneinander arbeiten. Dies ist nötig, damit die großen Bonner Themen wie die Fertigstellung des WCCB, die Umgestaltung des Viktoria-Karrees und der dringend nötige Umbau des Bahnhofsvorplatzes endlich umgesetzt werden. Sparanstrengungen im städtischen Haushalt sind notwendig. Mit der Bonner SPD wird es keine Einsparungen bei Bildung und Soziales geben. Was die SPD im Einzelnen fordert können Sie hier lesen:

https://deref-gmx.net/mail/client/aGXNzwROC2E/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fwww.spd-bonn.de%2Fdl%2FSPD_Wahlprogramm_2014.pdf