Schluss mit „Netzschluss“ in Ippendorf und Lengsdorf – Südtangente zerschneidet Stadtteile

Veröffentlicht am 14.03.2014 in Kommunalpolitik

„Die neuerliche Diskussion über die Vorzüge der Südtangente halte ich für leichtfertig. Bonn wird durch die Südtangente nicht gewinnen, sondern nur verlieren“, ist sich Gabriele Klingmüller, Stadtverordnete für Ippendorf/Venusberg und umweltpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn, sicher. „Der überörtliche Durchgangsverkehr wird sich den Anschluss an die A3 mitten durch das Bonner Stadtgebiet suchen. Nicht umsonst wird das Projekt auch ‚Netzschluss‘ genannt“, so Klingmüller.

Eine drastische Erhöhung des Verkehrsaufkommens auf der Südbrücke und eine hohe Belastung der Anwohnerinnen und Anwohner im Bereich der Trasse sowie der Tunneleingänge und -ausgänge seien die Folge.

„Das Wohnumfeld am Ippendorfer Westhang und im Neubaugebiet Am Hölder bei Röttgen würde durch Autobahntrassen zerschnitten und mit noch mehr Autobahnlärm belastet. Die bisherigen Planungen sehen Tunnelausgänge genau zwischen Lengsdorf und Ippendorf oder am Ortsausgang Röttgen vor.

Mit Sorge sieht Gabi Mayer, Mitglied im Planungsausschuss und stellv. Vorsitzende der Hardtberger SPD, die Folgen für Lengsdorf und Endenich. „Das Bachtal wird seine wichtige Funktion als Frischluftschneise nicht mehr erfüllen können. Die Belastung mit Abgasen wird gerade in Lengsdorf erheblich sein“, erläutert sie.

Auch in Friesdorf und Dottendorf wird die Aussicht auf einen Tunnelausgang mit Autobahntrasse im Grünstreifen zwischen den Ortsteilen keine Freude auslösen, sind sich die Sozialdemokratinnen sicher. Die Bonner Verkehrs- und Lärmprobleme sind groß genug. „Wir sollten sie nicht durch Fernverkehr verschärfen, sondern vielmehr nach intelligenten Lösungen der Verkehrsführung und der Verkehrsverlagerung auf den ÖPNV suchen“, finden die beiden Lokalpolitikerinnen.

AnsprechpartnerInnen:

Gabriele Klingmüller, umweltpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn  und Stadtverordnete für Venusberg und Ippendorf, Telefon: 0228/283720, E-Mail: gabi.klingmueller@gmx.de.

Gabi Mayer, Mitglied im Planungsausschuss und stellv. Vorsitzende der SPD Hardtberg, Telefon: 0228 2494948, E-Mail: mail@gabi-mayer.de

 

 

 

Termine als Bürgermeisterin

Aufgrund der Corona-Hygiene-Vorschriften gibt es aktuell wenig Termine und keine Gratulationsbesuche.

15.8.2020

Gedenkgottesdienst für Verstorbene ohne Angehörige, Bonn

5.6.2020

Verleihung der August-Macke-Medaille 2020 an Werner Haypeter

Bonn

5.3.2020

Gratulation Diamantene Hochzeit, Hardtberg

Eröffnung Ausstellung "Mit Stich und Faden" , Museum August Macke Haus

2.3.2020

Gratulation 100.Geburtstag, Bonn

28.2.2020

Preisverleihung 9.Jugend forscht - Regionalwettbewerb, Uni Bonn

18.2.2020

Abschlusskonzert 57.Regionalwettbewerb "Jugend musiziert", Kammermusiksaal Bonn

12.2.2020

Gratulation Diamantene Hochzeit, Bonn

10.2.2020

Berufsfest der russischen Diplomaten, Generalkonsulat Bad Godesberg

2.2.2020

Gratulation 100.Geburtstag, Bonn

Eröffnung Ausstellung "Beethoven und die Frauen" Frauenmuseum Bonn

31.1.2020

Besuch einer Delegation aus der Mongolei, Altes Rathaus

30.1.2020

Eröffnung "Unser Schüler wird 250", Beethovengymnasium, Bonn

29.1.2020

LUDWIG AHOI! 10 Jahre Netzwerk Ludwig van B. e.V., Bonn

27.1.2020

Gratulation 100.Geburtstag, Bonn

13.1.2020

Gratulation 102. Geburtstag, Bonn

12.1.2020

Eröffnung "Mit Beethoven unter einem D-A-CH", Bonn

8.1.2020

Gratulation Diamantene Hochzeit, Bonn